Willkommen 

 


|  Schuld war der Computer  |


2000, Karl Dietz Verlag / Berlin, mit 12 Illustrationen von  Manfred Bofinger, ISBN 3-320-02002-1, gebunden, 160 Seiten, 8,40 EUR

Leider schon vergriffen!!!

Klappentext:

Drei Dinge richten einen Menschen auf oder hin: Geld, Beziehungen und Karriere. Von allem ist etwas in diesem Band enthalten. Der Autor versteht es immer wieder in seinen vergnüglichen Geschichten, ach so menschlich verständliche Schwächen aufs Korn zu nehmen. Von einem Spiegel, den er anderen vorhalten würde, will er nichts wissen, denn meistens steht er selbst vor eben diesem Spiegel. Aber wir spüren, daß er, auch wenn er sich selbst auf die Schippe nimmt, uns mit einbezieht.

In diesem Buch steckt die Kraft, die Scheidungsrate drastisch zu senken und sei es nur über eine Verringerung der Eheschließungen. Schon Hugo Wiener formulierte den trefflichen Satz: "Reden ist Silber - Scheiden ist Gold."


Rezensionen:

Hallo Leipzig 10.02.2001:

DAS NEUE BUCH: "Die Stärken des Markkleeberger Autors U.S. Levin sind die satirischen Kurzgeschichten. Damit hat er schon manche Freizeit-Seite in Tageszeitungen beglückt. Auch dieser Band enthält fast zwei Dutzend davon, alle frisch aus dem Leben gegriffen.

Da geht es um Lotto-Gewinne und Nachbarschaftshilfe, Schuh-Besessenheit und Schwarz-fahrerei. Im Mittelpunkt steht der Autor selbst, seine Jagd auf den schnöden Mammon und die Vergänglichkeit des Ruhmes. Anders als andere Levin-Geschichten sind diese alle miteinander verknüpft, wird ein ganzes Geschichtenhaus gebaut, in dem Freundschaft und Ehe in mächtige Krisen geraten und die kleinen Fehltritte des Alltags zur großen Katas-trophe werden. Aber weil der Autor immer fein Abstand hält zu sich selbst als literarische Figur, steht er lässig drüber, kommentiert und spitzt zu, was zuzuspitzen geht: Da wird auch die größte Katastrophe zur Glosse.

Das Leben passiert halt jedem irgendwie. Und wenn´s die lieben Eltern an jeglicher Aufklärung mangeln ließen: Eine Möglichkeit zu Scheitern findet sich immer."                    Ralf Julke




   www.uslevin.de